Zürich, 21. September 2017 15:52h
Zürich, 21. September 2017 15:52h Börsenerfahrung seit über 55 Jahren.
Bernecker Deutschland

Bernecker Anlegerseminar

Datum:
Samstag, 21. Oktober 2017
Location:
Hotel Park Hyatt
Zürich, Beethovenstrasse 23
Dauer:
10:00h - 16:00h
Eintritt:
EUR 300.00 pro Person inkl. MwSt.
(Kaffepause, Lunch-Buffet, Diskussion & Q&A)

 

Hans A. BerneckerHans A. Bernecker - einer der erfolgreichsten Börsenberater Deutschlands. Seit über 60 Jahren beschäftigt sich der gelernte Volkswirt mit Aktien. Hans A. Bernecker ist vor allem dafür bekannt, dass er sich nicht, wie viele andere Analysten, vor konkreten Aussagen und Empfehlungen scheut. Auch wenn er ab und zu unpopuläre Meinungen vertritt, wie z.B. im Jahr 2000, als er zu den Hochzeiten der New Economy vor der Internetblase warnte. Die Geschichte hat ihm später Recht gegeben. Seine direkten Analysen und jahrzehntelange Erfahrung machen ihn zu einem gern gesehenen Experten in Börsensendungen oder Wirtschaftszeitschriften. Neben seinen Börsenbriefen gibt Bernecker auch in regelmäßigen Seminaren und Büchern sein Wissen und damit den Schlüssel zum Erfolg weiter.

 

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

die durchaus brisante Lage an den Finanzmärkten wurde bereits beschrieben. Jeder, der in Aktien investiert ist, weiss, was daraus entstehen kann und denkt sicherlich weiter. In Zürich wird Hans A. Bernecker deshalb am 21. Oktober in einem sehr persönlichen Seminar im 60. Jahr seiner Börsenkarriere, die im Oktober 1957 begann, ausführlich auf die aktuelle Situation eingehen.

Chart

Ein Rückblick auf die letzten 17 Jahre reicht aus, um nachzuvollziehen, in welcher Situation sich die Märkte befinden. Das hat weder etwas mit Donald Trump zu tun noch mit Angela Merkel und noch nicht einmal mit dem Mainstream in der wirtschaftlichen Entwicklung des Westens.

Aber: Es gibt immer auch gegenteilige Entwicklungen, wie die plötzliche Kehrtwende in der Meinung zu den deutschen Auto-Aktien gerade beweist. Nämlich das Herunterreden einer ganzen Branche aus sehr unterschiedlichen Gründen mit den anschliessenden Folgen, wie in diesen Tagen gerade nachzuvollziehen ist.

Strategien der Unternehmen finden in den Köpfen der Manager statt und nicht am Computer oder Smart-phone. Herren und Damen an der Spitze grosser Konzerne zu kennen oder sie richtig einzuschätzen, ist häufig wichtiger, als die Quartalszahlen zu analysieren. Alle grossen Investoren belegen dies umfangreich. Dazu gehören langjährige Erfahrung und genaue Kenntnisse von Branchen und Unternehmen.

Auf dem tiefsten Punkt aller Kurse entsteht stets die beste Börsenwette. Was in den zitierten Fällen folgt, lässt sich rechnen. Unter 300 % Kursgewinn in zwei bis drei Jahren lag kein einziges Engagement. Darin liegt die Bedeutung der aktuellen Diskussion im Vorfeld einer solchen Konstellation mit den anschliessenden Folgen in 2019 und vielleicht auch 2020.

Gold spielt in einer solchen Situation eine besondere Rolle, denn es ist ein Nervositäts-Medium. In einer solchen Konstellation zu investieren, ist stets weitgehend anders als in der Beurteilung von Aktien und Anleihen. Wer hätte zur Jahrhundertwende Gold bei 250 Dollar gekauft, obwohl alle happy waren und die Indizes auf Rekordniveau standen (siehe Grafik)? Und wer verkaufte bei 1.900 Dollar, als an den Märkten das Gegenteil lief? Und was signalisiert Gold jetzt?

Wie werden aus 800 Mrd. Dollar Marktwert 500 oder gar 400 Mrd. Dollar? Kaum zu glauben, aber x-fach nachzuvollziehen. Steht das den zurzeit teuersten Firmen der Welt bevor? Sehr wahrscheinlich und begründet, doch keineswegs eine Sensation. Alle Beispiele und Vorbilder sind zu erläutern.

Eine weitere Besonderheit, um zu zeigen, was an der Börse möglich ist: Wir hatte kürzlich eine völlig neue Einschätzung der sichersten Bank der Welt thematisiert und für viel Unruhe in Zürich gesorgt. Es zeigt eine Besonderheit der Bewertung einer Bank, die es in dieser Form weltweit nicht gibt. Zweck der Übung: Das Entdecken grosser Vermögenswerte in einem Sektor oder einer Institution gehört zum Werkzeug guter Analysten und macht auch Spass. Was herauskommt, weiss noch niemand.

Das Herbst-Seminar am 21. Oktober wird Herr Bernecker voll umfänglich leiten und natürlich für ausführliche Gespräche zur Verfügung stehen. Es kann wohl sein, dass es im Timing ähnlich richtig, wie dies bereits bei früheren Seminaren der Fall war. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Herzlichst Ihr

Hans A. Bernecker

Zur Anmeldung

Gratis Probelesen

Hier können Sie kostenlos unseren Zürcher Finanzbrief Probelesen. Für weitere Infos wenden Sie sich bitte an info@berneckerverlag.ch oder rufen Sie uns an +41 44 912 08 40 weiter zum Artikel »

Bernecker Portfolio und Trust AG